Henry Leutwyler: Schein und Sein

Das Stapferhaus beleuchtet das Thema FAKE in all seinen Facetten. Neben der Ausstellung «FAKE. Die ganze Wahrheit» ist der Starfotograf Henry Leutwyler ab dem 17. Mai für einen Monat mit der Werkschau «Schein und Sein» zu Gast.

Leutwyler hat die grössten Stars unserer Zeit fotografiert, als erster mit seiner Kamera hinter die Kulissen des New York City Ballet geblickt und Michael Jacksons verlassenes Neverland fotografiert. Er hat auf den grossen Bühnen nebst dem Schein auch das Alltägliche eingefangen und das Gewöhnliche ins Scheinwerferlicht gerückt.

Henry Leutwyler ist 15-jährig, als er in den 1970ern aus dem beschaulichen Lenzburg in die Romandie zieht, später nach Paris und zuletzt nach New York, wo er seit 25 Jahren lebt. Mit «Schein und Sein» kehrt Leutwyler in seine alte Heimat zurück und zeigt erstmals Auftrags- fotografien neben persönlichen Arbeiten – ergänzt mit gesammelten Erinnerungen an seine Zeit in Lenzburg.

Im Rahmen des Fotofestivals Lenzburg und in Zusammenarbeit mit dem Musée des beaux-arts Le Locle.

17. Mai bis 17. Juni 2019
Während der Öffnungszeiten des Stapferhauses frei und kostenlos zugänglich – der Raum dient aber auch als Ort für die Einführungen von Gruppen in die Ausstellung «FAKE. Die ganze Wahrheit».

An der «Expedition Wahrheit» Henry Leutwyler persönlich kennenlernen

05_Mai_EW_henry Leutwyler_1200_630.jpg